Von den Windpferden

 

Warum führt meine Zucht diesen Namen?

 

Ein Grund ist der Windrichtungsanzeiger in Form eines steigenden Pferdes,

der sich über unserem Dach erhebt.

Den zweiten Grund liefern meine Pferde,

die die seltene Windfarbe haben.

 

Dritter Grund

Das Windpferd ist ein tibetisch- buddhistisches Symbol.

Man hängt bei Vollmond oder morgens bei zunehmendem Mond

eine Wunschfahne mit einem persönlichen Wunsch auf.

Sie stellt eine Energie dar, die wie der Wind überall eindringt.

Während sie im Wind flattert, sendet sie ständig heilende Kräfte,

positive Erwartungen und Hoffnungen

 sowie segensreiche Mantren und Gebete aus.

Die Lebensenergie, das Chi , wird getragen vom Wind

und haucht der Materie Leben ein.

Die Tibeter sehen das Windpferd als Symbol für die Bewusstheit.

Als Bote zwischen Himmel und Erde dient das starke, erdverbundene Pferd.

Im elften Jahrhundert führte der Dalai Lama diese Wunschfahnen

als Wissenschaft des Geistes ein.

Man glaubt, dass jede Tat,

ob körperlicher oder geistiger Art  oder gesprochenes Wort,

jedoch abhängig von der Motivation,

eine heilsame Wirkung hervorbringen kann.

Die Windpferde erinnern uns an die Kraft unserer Gedanken und Wünsche

und geben uns für Augenblicke Ruhe in der Hektik unseres Alltags.

 So wie die Gebetsfahnen der tibetischen Windpferde,

spielen die Schöpfe der Pferde und Hunde im Wind

und lassen den, der sie mit begeisterten Augen  betrachtet,

die Welt um sich herum vergessen.

 

 ©von den Windpferden2003-2010


www.von-den-windpferden.de
Christel Thiele
Tel.: 05147-8435
Email: vondenwindpferden@yahoo.de